Zusammenfassung >>

Kärnten verwandelt altes Raststation-Gelände in den SONNENKRAFT Campus - das erste Sonnenenergie-Erlebnis- und Kompetenzzentrum im Alpen-Adria-Raum. Mit 8 Millionen Euro Investitionsvolumen entsteht eine innovative Architektur, die Photovoltaik in das gesamte Gelände integriert. Der Campus bietet E-Ladestationen, Büros, Schulungszentren und Freizeiteinrichtungen, einschließlich eines E-Bike-Verleihs. Als Drehscheibe für Innovation, Wissen und Ausbildung wird das Zentrum eine Vorreiterrolle in der Solarenergie in Österreich und der Alpe-Adria-Region übernehmen.

Altes Raststation-Gelände wird in Kärnten mit einem Investitionsvolumen von 8 Millionen Euro zum SONNENKRAFT Campus umgebaut, dem ersten Erlebnis- und Kompetenzzentrum für Sonnenenergie im Alpen-Adria-Raum.

In St. Veit/Glan, Kärnten errichtet die VIVATRO GmbH in Zusammenarbeit mit der SKW Sonnenpark GmbH Österreichs erstes Erlebnis- und Kompetenzzentrum für Sonnenenergie. Die Umsetzung erfolgt in 3 Bauabschnitten und soll 2026 abgeschlossen werden.

Auf 45.000 Quadratmetern werden E-Ladestationen, Co-Working-Spaces, Büros, Showrooms, Schulungszentren, Gastronomie und Freizeiteinrichtungen mit E-Bike-Verleih errichtet. Dabei besticht das Projekt nicht nur durch die zukunftsweisende und nachhaltige Ausrichtung, sondern auch durch die innovative Architektur mit Integration von Photovoltaik am gesamten Gelände - von farbigen Fassadenmodulen, zu E-Carports bis hin zu Thermo-Photovoltaikverglasungen, Dachanlagen und vielem mehr.

Das Projekt zielt darauf ab, eine Vorreiterrolle in Österreich und der Alpe-Adria-Region für Solarenergie zu übernehmen. Mit mehr als 350.000 kWh / Jahr installierter Leistung von über 2.000 Quadratmetern Modulen in den ersten beiden Phasen deckt der SONNENKRAFT CAMPUS seinen gesamten Eigenenergiebedarf ab.

Das Hauptziel des SONNENKRAFT CAMPUS ist es, eine Drehscheibe für Innovation, Wissensaustausch und Ausbildung für Photovoltaik, E-Mobilität und Ladetechnik zu schaffen. Als ehemalige Raststätte und Tankstelle verfügt das Gelände über eine perfekte Verkehrsanbindung und durch die Nähe zu Italien und Slowenien bietet es ein großes Einzugsgebiet. Deshalb errichten die führenden Ladetechnikanbieter Tesla und Smatrics auf dem Gelände 24 Schnellladestationen und 50 Ladepunkte für verschiedene Fahrzeuge. Zudem wird das Zentrum über einen E-Bike-Verleih und verschiedene Freizeiteinrichtungen verfügen. Es ist auch als Bildungszentrum für Studenten und Fachleute vorgesehen, die daran interessiert sind, etwas über erneuerbare Energien und innovative Technologien zu erfahren.

SONNENKRAFT Campus